so geht bloggen.

Unter der Rubrik „wissenswert“ finden sich (ähnlich wie bei einer Homepage) Informationen grundsätzlicher Natur (die man lesen kann, nicht muss, die aber helfen, das gesamte Projekt besser einzuordnen) oder die für viele relevant sind und in täglichen Artikeln unter „neu und wissenswert“ nicht immer wieder auftauchen müssen.

mitschreiben.

Die Artikel sind das eigentliche Journal. Manchmal sind es auch einfach aktuelle Dinge, die irgendwie zum Buch oder zu mir im Bezug stehen. Unter „durchsortiert“ sind die Artikel nach Themengruppen eingeteilt. Hier gilt das Grundprinzip: alles ist chronologisch aufgelistet, der neueste Beitrag steht immer ganz oben. Ich bemühe mich, die Beiträge durch Fotos und besonders durch Links zu interessanten Themen anzureichern, wobei ich keine Verantwortung für die Inhalte verlinkter Seite übernehme.

mitreden.

Unter jedem Beitrag gibt es die Möglichkeit „Kommentare“ abzugeben (und natürlich die bisher abgegebenen zu lesen und ebenfalls zu kommentieren). Das ist der wichtigste Teil, nur wenn die Besucher des Blogs davon regen Gebrauch machen, kommen wir ins Gespräch. Dabei bleiben die Schreiber völlig anonym gegenüber den anderen Blog-Lesern. Die Email-Adresse, die gefordert wird, erscheint NIEMALS öffentlich im Kommentar. Der Nickname kann völlig frei gewählt werden. Die Kommentare werden von mir moderiert, ich muss sie also vor der Veröffentlichung freischalten. Kommentare mit rassistischen, sexistischen und diskriminierenden Inhalten gebe ich nicht frei oder erlaube mir, diese Teile zu kürzen. Das vermerke ich jedoch im Kommentar. Wer sich direkt mit mir in Verbindung setzen will, kann dies auch über die Kontakt-Email-Adresse tun.

Die Blogs und Links geben eine kleine Auswahl interessanter Webseiten, ernster und weniger ernster Art. Besonders bei den Blogs werden dort nach und nach auch eine Reihe mitunter skurril anmutender Links auftauchen. Es gibt in der Blogospäre viel Langweiliges, aber auch viele interessante, schräge, anrührende Schnipsel, die oft sehr anregend oder einfach unterhaltsam sind. Die Zeiten für einen direkten Chat über das kleine Formular unten links kündige ich jeweils an.

mitbestimmen.

Übrigens: Die kleinen Icons „Bloggerei“, „Blogamt“ und „Topblogs“ kann man ebenfalls anklicken und eine Wertung für das Blog abgeben, ich hoffe natürlich eine gute! 🙂 Dies gibt anderen Leserinnen und Lesern, das Blog einzuschätzen und macht das Blog bekannter, was mich natürlich freuen würde. Man kann auch jeden Tag kurz dorthin klicken und ein Votum abgeben 😉

Das war erst einmal alles, was man zur Nutzung dieses Blogs wissen muss, hier geht es nun zum aktuellen Beitrag. Viel Spaß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: